AGJF-Klausurtag am 21.09.2017:

Qualität in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit - welchen Stellenwert hat die informelle Bildung ?

Donnerstag 21.09.2017 im Jugendzentrum Karlsbad (Workshops) & Jugendtreff Waldbronn (Podiumsdiskussion)

9 bis 15 Uhr

Im Januar 2017 hat der Kreistag die Einstellung der Personalkostenzuschüsse für die Offene Jugendarbeit beschlossen. Neben dringend benötigter finanzieller Mittel entfallen hiermit auch die Qualitätskriterien des Jugendamtes, welche an die Förderung geknüpft waren.

Aus diesem Anlass veranstalten die Fachorganisationen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, die AGJF Baden-Württemberg und die AGJF Landkreis Karlsruhe, am 21.09.2017 einen Klausurtag zum Thema Qualität in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Nachdem am Vormittag in vier Workshops, die sich an die in der Offenen Jugendarbeit tätigen Fachkräfte richten, verschiedene Aspekte der Qualitätssicherung betrachtet werden, wird am Nachmittag in einer öffentlichen Podiumsdiskussion von Fachkräften und Politikern diskutiert, welche Auswirkungen die beschlossene Einstellung der Personalkostenzuschüsse auf die Qualität der Offenen Jugendarbeit hat.

Zu der hochaktuellen Diskussionsrunde, auch im Hinblick auf die aktuelle gesellschaftliche und politische Debatte (Flüchtlinge, Integration, Vermittlung von demokratischen Werten, Toleranz), sind die Fraktionsvorsitzenden der im Kreistag vertretenen Parteien, Landrat Dr. Schnaudigel und die Presse eingeladen.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Peter Kappes (Sozialdezernent, Landkreis Karlsruhe) - als Vertretung für Herrn Dr. Christoph Schnaudigel (Landrat)

Michael Gleitz (Abteilungsleiter Planung und Prävention, Landkreis Karlsruhe)

Dagmar Elsenbusch (Kreisrätin SPD, Mitglied im Jugendhilfe- u. Sozialausschuss (Sprecherin))

Martin Büchner (Kreisrat FWV, Bürgermeister der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen)

Kreisräte der CDU und der Grünen

Martin Bachhofer (AGJF Baden-Württemberg)

Gitta Stimpfig (Vorsitzende der AGJF im Landkreis Karlsruhe, Leiterin Kinder- u. Jugendhaus Pfinztal (AWO Karlsruhe Land))

Rafael Dreher (Beisitzer im Vorstand der AGJF im Landkreis Karlsruhe & AGJF BW, Fachbereichs- u. Jugendhausleiter (Caritas Bruchsal))

Moderation: Ingo-Felix Meier (Stuttgarter Jugendhaus GmbH)

Presse: SWR, BNN (Badische Neueste Nachrichten)

Programm und Anmeldebogen

AGJF-Fachtagung 2016: MILIEUS

Bedeutung der Lebenswelten junger Menschen für die Offene Jugendarbeit anhand der Sinus-Studie 2016

Dienstag 29.11.2016 im Jugendtreff Waldbronn (Teil 1) & Jugendzentrum Karlsbad (Teil 2)

9 bis 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: Jugendtreff Waldbronn & Jugendzentrum Karlsbad

Anmeldeschluss ist der 20.11.2016

Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post bzw. Email zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email. Ihr könnt diese auch hier direkt runterladen und ausdrucken:

Programm PDF Anmeldeformular PDF

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

AGJF-Fachtagung 2015: Aktives Jugendhaus

kreativ, wirksam, stark, bewegend

Dienstag 24.11.2015 im Jugendhaus Villa Malsch

9 bis 17 Uhr

Veranstaltungsort: Jugendhaus Villa Malsch, Sezanner Str.1, 76316 Malsch, Tel.07246 - 6924

Anmeldeschluss ist der 10.11.2015

Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post bzw. Email zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email. Ihr könnt diese auch hier direkt runterladen und ausdrucken:

Programm PDF Anmeldeformular PDF

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

AGJF-Fachtagung 2014: Umzug in die Schule

Offene Kinder- und Jugendarbeit und Gemeinschafts-/ Ganztagsschule Kooperationsansätze auf Augenhöhe

Dienstag 25.11.2014 im Jugendzentrum NEUE WALDGASS Graben-Neudorf

9 bis 17 Uhr

ZUKUNFTSWERKSTATT

Viele bekommen gesagt, was sie sollen, wir überlegen, was wir sollen wollen. In sich verändernden Arbeitsgruppen werden wir uns mit verschiedenen Fragestellungen befassen, die Phantasie spielen lassen und Ideen entwickeln. Eure Meinung, Fachkompetenz und euer Fachwissen sind gefragt.

Veranstaltungsort: Jugendzentrum NEUE WALDGASS Graben-Neudorf, Fichtestr.2, 76676 Graben-Neudorf, Tel.07255 - 90447

Anmeldeschluss ist der 18.11.2014

Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post bzw. Email zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email. Ihr könnt diese auch hier direkt runterladen und ausdrucken:

Programm PDF Anmeldeformular PDF

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

AGJF-Fachtagung 2013

Kreativ, Aktiv, Effektiv

Dienstag 26.11.2013 im Jugendzentrum GRAUBAU Stutensee

9 bis 17 Uhr

Neue Ideen und das Know-How, lang gehegte Wünsche in die Tat umzusezten. Ob Trickfilm machen oder Schreibworkshop, Theaterspielen oder coole Bilder sprayen - bei unser diesjährigen AGJF-Fachtagung könnt ihr es selbst ausprobieren und bekommt Hilfestellungen für die Umsetzung im Jugendhaus. Ihr habt Verstärker und Mischpult ungenutzt rumstehen? Oder eure Werbung könnte aufgepeppt werden? Auch hierzu gibt es Anregungen und Hilfestellungen. Die Entscheidung könnte schwerfallen. Dennoch - die Workshops gehen fünf Stunden, das heißt, ihr könnt nur je einen Workshop besuchen!

Veranstaltungsort: Jugendzentrum GRAUBAU Stutensee, Seegrabenweg 7, 76297 Stutensee-Blankenloch, Tel.07244 - 969276

Anmeldeschluss ist der 19.11.2013

Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post bzw. Email zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email. Ihr könnt diese auch hier direkt runterladen und ausdrucken:

Programm PDF Anmeldeformular PDF

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

Rookie Night 2013

Samstag 16.03.2013 im Jugendzentrum Eggenstein

Flyer Rookie Night

Das Newcomer-Festival der AGJF für junge Bands aus der Region findet dieses Jahr in Eggenstein statt.

Neben dem Preis der Jury wird auch ein Publikumspreis verliehen - die Bands können daher zahlreiche Unterstützung gebrauchen!

Einlass ab 18:30 Uhr (2 Euro), ab 19 Uhr kostet der Eintritt 3 Euro.

Adresse: Jugendzentrum Eggenstein, Sportplatzweg 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

AGJF-Fachtagung 2012: hütten oder paläste ?

Raumkonzepte für eine zeitgemäße Offene Jugendarbeit

Dienstag 20.11.2012 Jugendzentrum Eggenstein

Nach mehreren Fachtagungen zur Konzeptentwicklung, der Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen und den Inhalten der Offenen Jugendarbeit werden wir uns dieses Jahr erstmals mit den Räumlichkeiten beschäftigen, in denen die Offene Jugendarbeit stattfindet. Wie wirken sich diese auf die Besucher aus, welche Bedeutung hat das Raumangebot für die pädagogische Arbeit und welche Rolle spielen Farben und Formen? Welche Einrichtung ist zeitgemäß?

Bevor wir uns in den Workshops diesen Fragen widmen, werden in den Eingangsreferaten Susanne Lang auf die Raumgestaltungsprozesse in der Jugendarbeit und Martin Bachhofer anhand der demografischen Entwicklung auf die Perspektiven der Offenen Jugendarbeit eingehen. Die Workshops sollen dann Argumentationshilfen, praktische Hinweise und Inspiration bieten.

Programm

09:00 Anmeldung & Brezelfrühstück

09:30 Impulsreferat 1 | Prof. Dr. Susanne Lang

[Fakultät für Sozialwesen, Hochschule Mannheim]

Raumgestaltung in der Jugendarbeit als Prozess

11:15 Impulsreferat 2 | Martin Bachhofer

[1994 bis 2005 Stadtjugendpfleger in Rottenburg am Neckar, seit 2005 Geschäftsführer der AGJF Baden-Württemberg.]

Potenziale und Perspektiven Offener Kinder- und Jugendarbeit

12:30 - 14:00 Mittagessen

14:00 bis 16:30 Workshops

16:30 bis 17:00 Ausklang

Veranstaltungsort: Jugendzentrum Eggenstein, Am Sportplatzweg 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Tel.0721 - 786080

Anmeldeschluss ist der 13.11.2012

Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email. Ihr könnt diese auch hier direkt runterladen und ausdrucken:

Programmflyer: Hier Ausdruck als PDF Anmeldeformular: Hier Ausdruck als PDF

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

AGJF-Fachtagung 2011: spielen macht stark

Dienstag 29.11.2011 Jugendzentrum Specht

Ettlingen

"Deinen Job möcht ich haben! Du spielst ja den ganzen Tag!" Welcher Jugendhausmitarbeiter hat so etwas noch nicht zu hören bekommen? Vordergründig mag Spielen kurzweilig sein und Spaß machen, dennoch ist es seit Urzeiten ein wichtiges, wenn nicht das wichtigste Lern- und Erprobungsfeld und somit ein unverzichtbares pädagogisches Mittel.

Der Eingangsvortrag beleuchtet die Wirkungsweise des Spiels. Die Workshops bieten vielf¨ltigste Anregungen, die Möglichkeit selbst auszuprobieren und Tipps für gute Spielführung. Anders als früher kann dieses Jahr jede/r TeilnehmerIn drei verschiedene Workshops belegen. (Bitte beachten: Nur "Gesellschaftsspiele"" können doppelt gewählt werden.)

Programm

09:00 Begrüßung

09:30 Einführung | Michael Schmid

[Zertifizierter Erlebnispädagoge, Kommunikationstrainer, Geschäftsführer der Experience Compact]

11:00 - 12:30 Workshop 1

Mittagessen

13:30 bis 15:00 Workshop 2

Kaffeepause

15:30 bis 17:00 Workshop 3

Veranstaltungsort: Jugendzentrum Specht, Rohrackerweg 24, 76275 Ettlingen, Tel.07243 - 4704

Anmeldeschluss ist der 23.11.2011

Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email. Ihr könnt diese auch hier direkt runterladen und ausdrucken:

Programmflyer: Hier Ausdruck als PDF Anmeldeformular: Hier Ausdruck als PDF

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

Rookie Night 2010

Freitag 26.11.2011 im Jugendzentrum Graben-Neudorf

Flyer Rookie Night

Das Newcomer-Festival der AGJF für junge Bands aus der Region findet dieses Jahr in Graben-Neudorf statt.

Neben dem Preis der Jury wird auch ein Publikumspreis verliehen - die Bands können daher zahlreiche Unterstützung gebrauchen!

Einlass ab 19 Uhr (2 Euro), ab 20 Uhr kostet der Eintritt 3 Euro.

Adresse: Jugendzentrum Neue Waldgass, Fichtestr.2, 76676 Graben-Neudorf

AGJF-Fachtagung 2010: motivieren - mobilisieren

Dienstag 23.11.2010 Festhalle Stutensee

Graben-Neudorf

Wie begeistere ich andere für eine Idee, eine Sache ? Oft keine leichte Aufgabe. Und kann ich andere mitreißen, wenn ich selbst nicht ausreichend motiviert bin ? Wie schaffe ich es, Kinder und Jugendliche in der offenen Kinder- und Jugendarbeit zum Mitmachen zu bewegen oder dazu, selbst Initiative zu ergreifen? Erreiche ich die Jugendlichen in ihren veränderten Lebenswelten überhaupt noch? Die Vorträge und Workshops, die wir für die diesjährige AGJF-Fachtagung ausgesucht haben, beschäftigen sich mit dem Thema der Motivation aus unterschiedlichen Blickwinkeln und sollen Hilfestellung und Anregung sein und neue Perspektiven eröffnen.

Programm

09:00 Begrüßung

09:30 Vortrag | Ulrich Deinet: Der sozialräumliche Blick

[Dr. rer. soc. Ulrich Deinet, Dipl.-Päd., Referent für Jugendarbeit beim Landesjugendamt Westfalen-Lippe, Lehrbeauftragter an der Universität Dortmund, Buchautor.]

11:00 Workshops

13:00 Mittagessen

13:30 bis 16:30 Workshops

Veranstaltungsort: Festhalle Stutensee, Badstr. 1, 76297 Stutensee-Blankenloch, Tel.07244 - 969276

Anmeldeschluss ist der 17.11.2010

(Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email)

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

AGJF-Fachtagung 2009: mobbing

Dienstag 24.11.2009 Jugendhaus "Neue Waldgass"

Graben-Neudorf

Der klassische Begriff für die Schikane am Arbeitsplatz hat sich längst von seiner ursprünglichen Bedeutung und der Erwachsenen- und Berufswelt gelöst. Physische und psychische Gewalt, Unterdrückung und Ausgrenzung unter Jugendlichen hat es immer schon gegeben, doch hat diese in den letzten Jahren eine neue Qualität erreicht. Organisiertes mobbing, nicht zuletzt durch die Verbreitung der neuen Medien und die "social networks" von zunehmender Bedeutung und Brisanz, verändert Druck, Bedeutung und Konsequenzen. Vom Klassenzimmer und Schulhof in das private Leben und die Freizeit hinein, bleibt auch die Offene Jugendarbeit nicht unberührt.

Programm

09:00 Begrüßung

09:30 Vortrag | Christina Zitzmann: Ursachen und Handlungsmöglichkeiten bei Gewalt und Mobbing unter jungen Menschen

Konflikte bieten die Chance zur Entwicklung und Verbesserung von Beziehungen. Problematisch wird es, wenn Konflikte eskalieren und Mobbing entsteht. Welche Möglichkeiten haben Schule, Eltern, Kinder- und Jugendarbeit, adäquat auf Mobbing und Gewalt unter Kinder und Jugendlichen zu reagieren ? Wie reagiere ich selbst ?

[Christina Zitzmann ist Diplom-Sozialpädagogin, in Nürnberg Lehrbeauftragte an der Evangelischen Fachhochschule für Soziale Arbeit, Bildungsreferentin der CPH Akademie und Buchautorin.]

11:00 Vortrag | Prof.Dr. Franz Josef Röll: Chancen und Risiken der Neuen Medien im Web 2.0

Funktion und Bedeutung sozialer Netzwerke für Jugendliche. Cybermobbing und Flaming – die Schattenseiten des World Wide Web. Zur Wichtigkeit der Sensibilisierung für Gefahren, bewusstem Umgang mit dem Medium und Aneignung von Medienkompetenz.

[Franz Josef Röll ist Diplom-Soziologe mit Lehrstuhl an der Hochschule Darmstadt für Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit, Schwerpunkt Neue Medien und Medienpädagogik]

13:00 Mittagessen

Workshops 14:00 bis 17:00

Veranstaltungsort: Jugendzentrum Neue Waldgass, Fichtestr. 2, 76676 Graben-Neudorf, Tel.07255 - 66502

Anmeldeschluss ist der 17.11.2009

(Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email)

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

THE CONTEST #5

11.Oktober 2009 ab 12 Uhr im Eistreff Waldbronn

Veranstalter: Jugendtreff Waldbronn und Landratsamt Karlsruhe/Jugendpflege

Zum 5.Mal sind Dance-Groups zum Wettbewerb in drei (Alters-)Klassen eingeladen

Plakat The Contest 11.10.2009

Seid Ihr zwischen 8 und 18 Jahren alt, begeisterte Tänzer/innen, probt (mehr oder weniger) regelmässig und habt Lust, Eure Choreographie und Styles mit anderen Gruppen zu messen ? Mitmachen beim Dance-Contest können freie Gruppen aus Schulen, Jugendzentren, Vereinen und Tanzschulen. In drei Gruppen wird jeweils ein Preis verliehen:

Zusätzlich gibt es noch einen Topact, der natürlich ausser Konkurrenz auftritt.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2009 - Startgeld 5 Euro pro Gruppe / freier Eintritt für Zuschauer. www.jugendtreff.de

Rookie Night 2009

Freitag 15.05.2009 im Bürgerhaus in Linkenheim-Hochstetten

Der diesjährige AGJF Newcomer-Wettbewerb findet im Rahmen der Jugendkulturtage 2009 statt, die vom Landratsamt Karlsruhe veranstaltet werden. Bewerben können sich wieder junge Bands aus den Jugendzentren im Landkreis.

Neben den Preisen, welche die Jury verleiht, wird auch noch ein Publikumspreis vergeben.

Interessierte Bands können sich direkt über ihr jeweiliges Jugendzentrum anmelden.

Flyer Rookie Night 15.05.09

Veranstaltungsort: Rathausstr.1, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Bis 20 Uhr reduzierter Eintrittspreis 2 Euro, ab 20 Uhr 3 Euro

im Wettbewerb ab 19 Uhr:

PARANOIDS [stutensee]

WARUMONTAG [linkenheim]

MINDBRORE [karlsdorf]

AN EXCESS OF PAIN [waldbronn]

STORY OF MY LIFE [bruchsal]

LUCKY TWIST [stutensee]

und ausser Konkurrenz: BLUE MILK

Jugend und Gewalt: AGJF-Fachtagung 2008

Dienstag 25.11.2008 im Jugendtreff Waldbronn

Ein Thema, mit dem sich die Offene Jugendarbeit seit vielen Jahren immer aufs Neue konfrontiert sieht, ist die Gewalt von und unter Jugendlichen. Immer neue Aspekte und Formen der Gewalt treten in den Mittelpunkt der Diskussion und längst trifft es nicht mehr nur gesellschaftliche und soziale Randgruppen, sondern die Gewalt ist längst ein gesamtgesellschaftliches Problem. Gewalt in der Familie, beim Sport oder auf der Straße, Gewalt bei Mädchen, Rechtsradikalismus oder Gewalt im Zusammenhang mit neuen Medien - das sind nur einige Bereiche, die direkt oder indirekt die Arbeit in den Jugendhäusern betreffen.

Die diesjährige Fachtagung für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Offenen Jugendarbeit richtet die Aufmerksamkeit auf einige besonders aktuelle Aspekte und will in zwei Vorträgen am Vormittag und fünf Workshops am Nachmittag Einblicke in die Problematik vermitteln, Lösungsansätze diskutieren und auch einige praktische Vorschläge zum Umgang mit Gewalt vorstellen.

Programm

09:30 Begrüßung

10:00 Vortrag | Uta Theiling: Mädchengewalt als gesellschaftliches Phänomen

Körperliche Gewalt und seelische Grausamkeit - (wissenschaftliche) Erklärungsansätze

[Uta Theiling, Diplom-Psychologin und Autorin]

11:00 Vortrag | Hector Sala: Handy und Gewalt

Unerwünschte Nebeneffekte und Gefahren der Nutzung "Neuer Medien" - Medienkompetenz und differenzierter Umgang vs. Verbote. Klärung von Begriffen und (rechtlichen) Konsequenzen - Tipps zum Umgang mit der Thematik

[Hector Sala, Beauftragter für Jugendarbeit und Jugendschutz im Ortenaukreis]

12:30 Mittagessen

Workshops 13:30 bis 16:30

Veranstaltungsort: Jugendtreff Waldbronn, Ermlisallee 2, 76337 Waldbronn (einige Workshops finden in der nahegelegenen Albert-Schweitzer-Schule statt) Tel. (07243)66502

Anmeldeschluss ist der 18.11.2008

(Infoheft und Anmeldeunterlagen werden allen Jugendzentren per Post zugeschickt - solltet Ihr diese nicht erhalten, meldet Euch telefonisch oder per email)

Anmeldeformular zum Ausdrucken

Veranstalter: AgJf Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten und Landratsamt Karlsruhe Abt. Jugendpflege

media:art:action | media:job:education

Neue Projektwochen im Landkreis vom 23.September bis 10.Dezember 2008 ein projekt von: jugendtreff waldbronn

Medien sind aus der Lebenswelt Jugendlicher nicht mehr wegzudenken. Sie bestimmen Freizeitverhalten und Arbeitswelt, sind Zeitvertreib und Statussymbol und dienen als Kommunikationsmittel und Informationspool. media:art:action / media:job:education will Euch sowohl für Eure Freizeit wie auch für Euer Berufsleben mit einigen neuen Techniken und Möglichkeiten der Mediennutzung vertraut machen und so zu einem kompetenten und erfolgreichen Einsatz der Medien beitragen.

media:art:action

Im Modul media:art:action geht es um den Einsatz von digitalen Medien im kreativen, künstlerischen Bereich, wobei das Spektrum von digitaler Musikproduktion, Video-Techniken wie Bluebox, digitaler Fotografie bis zur Online-Spieleentwicklung reicht.

media:job:education

Das Modul media:job:education befasst sich ergänzend mit den Möglichkeiten der digitalen Medien zur Verbesserung der Berufschancen und der Berufsorientierung von Jugendlichen. Neben einer Vertiefung der im Unterricht vermittelten Kenntnisse in verschiedenen Office-Anwendungen steht hier auch das Recherchieren offener Stellen im Internet und das Verfassen von Online-Bewerbungen, wie sie von vielen Unternehmen gefordert werden, auf dem Programm.

An dem Projekt nehmen 5 Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit sowie 5 Haupt- und Werkrealschulen aus verschiedenen Gemeinden des Landkreises Karlsruhe teil.

Kooperationspartner sind die Jugendagentur Landkreis Karlsruhe, die Agentur für Arbeit Karlsruhe, die AGJF im Landkreis Karlsruhe sowie die Jugendstiftung Baden-Württemberg, die das Projekt unterstützt.

Kooperationspartner

Workshops und Termine:

media:art:action

Anmeldeformular zum Ausdrucken: Die Teilnahme an allen Workshops ist kostenlos

media:job:education

THE CONTEST #4

12.Oktober 2008 ab 12 Uhr im Eistreff Waldbronn

Veranstalter: Jugendtreff Waldbronn und Landratsamt Karlsruhe/Jugendpflege

Zum 4.Mal sind Dance-Groups zum Wettbewerb in drei (Alters-)Klassen eingeladen

Plakat The Contest 12.10.2008

Seid Ihr zwischen 8 und 18 Jahren alt, begeisterte Tänzer/innen, probt (mehr oder weniger) regelmässig und habt Lust, Eure Choreographie und Styles mit anderen Gruppen zu messen ? Mitmachen beim Dance-Contest können freie Gruppen aus Schulen, Jugendzentren, Vereinen und Tanzschulen. In drei Gruppen wird jeweils ein Preis verliehen:

Zusätzlich gibt es noch einen Topact, der natürlich ausser Konkurrenz auftritt.

Anmeldeschluss ist der 01.10.2008 - Startgeld 5 Euro pro Gruppe / freier Eintritt für Zuschauer. www.jugendtreff.de